Frequently Asked Questions
(die am häufigsten gestellten Fragen)

Hier findet man Antworten auf die Fragen, die uns am häufigsten gestellt werden wenn es um das Thema Führerschein geht.

     
  Übersicht:  
  Welche Unterlagen benötigt man beim Anmelden?  
  Wieviele Theoriestunden muss man machen?  
  Wann findet der Unterricht statt?  
  Muss ich warten bis ein Kurs für Motorradfahrer beginnt, oder kann man anfangen wann man will?  
  Fallen bei Euch viele Schüler in der Prüfung durch?  
  Ist einer von Euch schon mal während der Fahrstunde "geblitzt" worden, und wenn ja, wer muss das bezahlen?  
  Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?  
  Wieviele Fahrstunden sind vorgeschrieben und wieviele sind es insgesamt?  
     
     

 


Welche Unterlagen benötigt man beim Anmelden?
Beim Anmelden in der Fahrschule benötigt die unten aufgeführten Unterlagen noch nicht unbedingt. Ihr solltet sie aber schon zügig besorgen, denn es dauert ca. vier bis sechs Wochen bis eine Prüfgenehmigung vorliegt und dafür werden diese Unterlagen benötigt. Wenn Ihr die Unterlagen zur Anmeldung mitbringen könnt - um so besser. Dann kann man sich voll auf seine Ausbildung konzentrieren und der Papierkram ist schon erledigt. 

Klasse Unterlagen
B, BE, A1, A2, A, AM, L, T 1. Foto neuen Datums (35x45mm) Biometrisch (genau wie Personalausweis oder Reisepass)
  2. Sehtestbescheinigung (beim Optiker ca. 6,50 €) (nur Original) nicht älter als zwei Jahre
  3. Kopie des Personalausweises und wenn vorhanden Führerscheinkopie (kostenlos bei uns)
 

4. Nachweis über einen 1. Hilfe-Kurs (nur Original) (Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort sind nur noch bis 1.10.2017 gültig)
....oder
    
da die Fahrerlaubnisbehörde eine fünfjährige Aufbewahrungsfrist von Bescheinigungen hat, muss man  

     innerhalb dieser Zeit bei Erweiterung der Fahrerlaubnis keine weitere Bescheinigung vorweisen.

   
C, CE, C1, C1E, 1. Foto neuen Datums (35x45mm) Biometrisch (genau wie Personalausweis oder Reisepass)
D, D1, DE, D1E 2. Kopie des Personalausweises
  3. Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe (z.B. beim DRK)
  4. augenärztliches Zeugnis oder Gutachten
  5. Nachweis/Ärztliches Gutachten gem. §11 Abs.9 FeV i.V.m.
....Anlage 5 Ziff.1 zur FeV
   
zusätzlich für D, D1, DE, D1E 6. Aktuelles Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  7. Gutachten durch einen Arbeits- oder Betriebsmediziner oder einer
....Amtlichen zugelassenen Begutachtungsstelle für Fahreignung

nach oben


Wieviele Theoriestunden muss man machen?
Ein Theorieunterricht dauert 90 Minuten. Jeder der zum ersten Mal einen Führerschein macht, muss zwölf mal zum Grundunterricht. Jeder der einen Führerschein um eine oder mehrere Klassen erweitern will, muss nur noch sechs mal kommen. Des weiteren muss man am klassenspezifischen Unterricht teilnehmen (s.u.): 

Sonderunterricht  
Für Klasse A1, A2 , A je 4 x Unterricht (á 90 Minuten)
Für Klasse B, AM, und L je 2 x Unterricht (á 90 Minuten)

nach oben


Wann findet der Unterricht statt?
Der Grundunterricht und der spezielle Unterricht für die Klasse B findet Montags und Donnerstags zwischen 19.30 und 21.00 Uhr statt. Unser Büro ist schon ab 18:00 Uhr geöffnet, so dass man schon vor dem Unterricht Fragebögen auf dem iPad auszufüllen kann. Der spezielle Unterricht für die Klassen A1, A2, A, AM, L, sowie der Mofa-Unterricht finden je nach Wunsch des Fahrschülers statt. Termine bieten wir montags bis freitags von morgens 8.00 Uhr bis abends 23.00 an.
nach oben


Muss ich warten bis ein Kurs für Motorradfahrer beginnt, oder kann man anfangen wann man will?
Bei uns kann man jederzeit einsteigen, spezielle Kurse gibt es nicht. Selbst wenn Du der Einzige sein solltest, der mit einem Motorradführerschein starten will (was bei uns echt die Ausnahme wäre), dann machen wir ohne Mehrkosten Einzelunterricht. Das gilt sogar für Bewerber die "nur" die Mofa - Prüfbescheinigung erreichen wollen.
nach oben


Fallen bei Euch viele Schüler in der Prüfung durch?
Bei der 
theoretischen Prüfung versuchen wir erfolgreich die Erfolgsquote hoch zu halten, indem wir vor der theoretischen Prüfung einen Vortest machen. Der ist bei uns natürlich kostenlos und dient nur zur eigenen Sicherheit. Wer diesen Vortest in den letzten fünf Jahren bestanden hat, bestand auch zu über 95% die Prüfung. Bei der praktischen Prüfung, also dem Fahren, lag die Erfolgsquote in den letzten fünf Jahren zwischen 80 und 83 Prozent. Das Durchfallen ist also eher die Ausnahme, wir machen Euch fit!
nach oben


Ist einer von Euch schon mal während der Fahrstunde "geblitzt" worden, und wenn ja, wer muss das bezahlen?
Es ist bisher noch nicht vorgekommen und wir hoffen auch, dass das nicht vorkommen wird. Sollte es aber wirklich mal passieren, dann müssen wir Fahrlehrer die Strafe bezahlen, da wir während der Fahrstunde die verantwortlichen Fahrer sind. Wenn jedoch der Fahrschüler (z.B. Motorradfahrer) trotz klarer Anweisung nicht langsamer wird, werden die Kosten für die Strafe an den Fahrschüler weitergegeben.
nach oben


Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?
Unabhängig von den Kosten, die bei uns entstehen, gibt es noch einige Nebenkosten die man einplanen sollte:

Foto unterschiedlich
Sehtest ca. 6,50 Euro
Erste Hilfe Kurs ca. 20 bis 40 Euro
Stadt Hörstel (Antrag) 5,10 Euro
Kreis Steinfurt für Klassen AM, T, L 37,50 Euro
Kreis Steinfurt für alle anderen Klassen 38,30 Euro + 5,00 Euro wenn man den Führerschein zugeschickt bekommen will
Kreis Steinfurt für alle mit rosa/grauem Führerschein 37,50 Euro
vorläufiger Führerschein (BF17) 7,70 Euro
begleitetes Fahren (BF17) pro Begleiter á 9,30 Euro
TÜV-Prüfgebühren Theorie (auch Mofa) 22,49 Euro
TÜV-Prüfgebühren Praktische Kl. B, BE, AM oder A1 91,75 Euro
TÜV-Prüfgebühren Praktische Kl. A oder T 121,38 Euro
TÜV-Prüfgebühren Praktische Kl. C oder CE 151,13 Euro
TÜV-Prüfgebühren Praktische Kl. A2 oder A bei Erweiterung von A1 auf A2 oder von A2 auf A 80,92 Euro
evtl. Arzt-/Augenarztkosten (Kl. C, CE, C1, C1E) unterschiedlich
evtl. Führungszeugnis ca. 5 Euro
evtl. Meldebescheinigung ca. 5 Euro

Für ausländische Mitbürger, Umschreiber und Sonderfälle gelten zum Teil andere Gebühren. Wir geben während unserer Bürozeiten gerne Auskunft.
nach oben


Wieviele Fahrstunden sind vorgeschrieben und wieviele sind es insgesamt?
Das Gesetz gibt eine bestimmte Anzahl von Sonderfahrten vor, die jeder Fahrschüler fahren muss:
 

Für die Klassen B, A1, A2, A:

 
5 Überlandfahrten
4 Autobahnfahrten
3 Nachtfahrten

Für die Klassen A2, A bei Vorbesitz der Klasse A1:

 

3 Überlandfahrten
2 Autobahnfahrten
1 Nachtfahrt

Für die Klasse BE:

 

3 Überlandfahrten
1 Autobahnfahrt
1 Nachtfahrt

Für die Klasse C bei Vorbesitz der Klasse B:

 

5 Überlandfahrten
2 Autobahnfahrten
3 Nachtfahrten

Für die Klasse C bei Vorbesitz der Klasse 3:

 

3 Überlandfahrten
1 Autobahnfahrt
1 Nachtfahrt

Für die Klasse CE:

 

5 Überlandfahrten
2 Autobahnfahrten
3 Nachtfahrten

Für die Klassen AM und T sind keine Sonderfahrten vorgeschrieben. Die Klasse L hat nur eine reine Theorieprüfung, daher auch keine praktischen Fahrstunden. Mofafahrer müssen 90 Minuten fahren, was wir dann auch direkt in Hörstel machen, wo der Fahrschüler später auch fährt.

Wie viele Fahrstunden man in der Stadt benötigt, hängt natürlich von den Lernfähigkeiten des einzelnen Fahrschülers ab. Wir haben bei uns in der Fahrschule ein seit über 30 Jahren bewährtes System, wo jeder Fahrschüler alles Notwendige lernt, und zwar nicht nur für die Prüfung (z.B. Ortskenntnis, Parken, Umkehren, Rückwärts um die Ecke setzen, Gefahrbremsung, Grundfahraufgaben usw. ) sondern für den späteren Alltag, um im Straßenverkehr gut zurecht zukommen. Dasselbe System sorgt auch dafür, das man bestimmte Straßenstellen nicht unnötig oft wiederholt. Dadurch können wir garantieren, dass wir nicht mehr Fahrstunden fahren, als zum Bestehen der praktischen Prüfung notwendig ist. Wir melden allerdings keine Fahrschüler zur praktischen Prüfung an, wenn wir nicht sicher sind, dass sie diese auch bestehen können. 

Die Anzahl der Gesamtstunden hängt von vielen Faktoren ab: Anzahl der Sonderfahrten, Talent des Fahrschülers und natürlich auch des Fahrlehrers, Alter des Fahrschülers, Größe des Prüfungsortes, Lernfähigkeit des Schülers, Lehrfähigkeit des Lehrers, Vorkenntnisse, und so weiter. Wir können also beim besten Willen keine konkrete Antwort darauf geben, wieviele Stunden man insgesamt benötigt. 
nach oben

 

Was bedeuten die Schlüsselnummern auf dem Führerschein ?


Haben Sie sich über die geheimnisvollen Zahlencodes auf der Rückseite von Ihrem EU-Füherschein gewundert? Kein Problem, hier kommt eine Erläuterung der wichtigsten Codes: (Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle Anlage 9 zu § 25 Abs. 3 FeV) 
 

Zahlenkombinationen Erklärung :


01        Fahrer benötigt eine Sehhilfe und/oder einen Augenschutz, wenn dies durch ärztliches Gutachten ausdrücklich gefordert wird. 
01.01   Fahrer ist Brillenträger. 
01.02   Fahrer trägt Kontaktlinsen. 
01.03   Fahrer muss eine Schutzbrille tragen. 
02        Fahrer braucht eine Hörhilfe. 
03        Fahrer hat eine Prothese/Orthese für die Gliedmaßen. 
05        Fahrer hat eine Fahrbeschränkung aus medizinischen Gründen. 
05.01   Fahrer darf nur bei Tageslicht fahren. 
05.02   Fahrer darf nur in einem Umkreis von ... km des Wohnsitzes oder innerorts fahren. 
05.03   Fahrer darf nur ohne Beifahrer/Sozius fahren. 
05.04   Fahrer darf nicht schneller als ... km/h fahren. 
05.05   Fahrer darf nur mit Beifahrer fahren. 
05.06   Fahrer darf nur ohne Anhänger fahren. 
05.07   Fahrer darf nicht auf die Autobahn fahren. 
10        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepasster Schaltung fahren. 
15        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepasster Kupplung fahren. 
20        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepassten Bremsmechanismen fahren. 
25        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepassten Beschleunigungsmechanismen fahren. 
30        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepassten kombinierten Brems- und Beschleunigungsmechanismen fahren. 
35        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepassten Bedienvorrichtungen fahren. 
40        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepasster Lenkung fahren. 
42        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepassten Rückspiegeln fahren. 
43        Fahrer darf nur Fahrzeuge mit speziell angepasstem Fahrersitz fahren. 
44        Anpassungen des Kraftrades 
44.01   Fahrer darf nur Krafträder mit Bremsbetätigung vorn/hinten mit einem Hebel fahren. 
44.02   Fahrer darf nur Krafträder mit angepasster handbetätigter Bremse fahren. 
44.03   Fahrer darf nur Krafträder mit angepasster fußbetätigter Bremse fahren. 
44.04   Fahrer darf nur Krafträder mit angepassten Beschleunigungsmechanismen fahren. 
44.05   Fahrer darf nur Krafträder mit angepasster Handschaltung und Handkupplung fahren. 
44.06   Fahrer darf nur Krafträder mit angepassten Rückspiegeln fahren. 
44.07   Fahrer darf nur Krafträder mit angepassten Kontrolleinrichtungen fahren. 
44.08   Die Sitzhöhe muss im Sitzen die Berührung des Bodens mit beiden Füßen gleichzeitig ermöglichen. 
45        Fahrer darf nur Krafträder mit Beiwagen fahren. 
46        nur dreirädrige Fahrzeuge
50        Fahrer darf nur ein bestimmtes Fahrzeug fahren (Fahrzeug-Identifizierungsnummer) 
51        Fahrer darf nur ein bestimmtes Fahrzeug fahren (amtliches Kennzeichen) 
55        Kombinationen von Anpassungen des Fahrzeugs 
70        Führerschein wurde umgetauscht Nummer ... ausgestellt durch ... (EU-Unterscheidungszeichen, im Falle eines Drittstaates UNECE - Unterscheidungszeichen des Ausstellungsstaates). 
71        Führerschein ist ein Duplikat (EU-Unterscheidungszeichen, im Falle eines Drittstaates UNECE - Unterscheidungszeichen). 
72        Fahrer darf nur Fahrzeuge der Klasse A mit einem Hubraum von höchstens 125 ccm und einer Motorleistung von höchstens 11 kW (A1) fahren. 
73        Fahrer darf nur vierrädrige Kraftfährzeuge der Klasse B (B1) fahren. 
74        Fahrer darf nur Fahrzeuge der Klasse C mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 7500 kg (C1) fahren. 
75        Fahrer darf nur Fahrzeuge der Kategorie B mit höchstens 16 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz (D1) fahren. 
76        Fahrer darf nur Fahrzeuge der Klasse C mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 7500 kg (C1), die einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mindestens
           750 kg mitführen,   sofern die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 12000 kg und die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht 
           übersteigen (C1E) fahren. 
77       Fahrer darf nur Fahrzeuge der Kategorie D mit höchstens 16 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz (D1) fahren, die einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg 
           mitführen, sofern 
           a.)       die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 12000 kg und die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigen und 
           b.)      der Anhänger nicht zur Personenbeförderung verwendet wird (D1E). 
78       Fahrer darf nur Automatik fahren. Keine Kupplungsfahrzeuge 
81       Nur für Inhaber einer Fahrerlaubnis für zweirädrige Krafträder der Klasse A, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
104     Fahrer muß ein gültiges ärztliches Attest mitführen. 
171     Fahrer darf Fahrzeuge der Klasse C1 fahren, zusätzlich gilt die Fahrerlaubnis auch für Kraftfahrzeuge der Klasse D mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr 
           als 7500 kg, jedoch ohne Fahrgäste. 
172     Fahrer darf Fahrzeuge der Klasse C fahren, zusätzlich gilt die Fahrerlaubnis auch für Kraftfahrzeuge der Klasse D, jedoch ohne Fahrgäste. 
173     Fahrer darf Fahrzeuge der Klasse C1E fahren, zusätzlich gilt die Fahrerlaubnis auch zum Mitführen von zulassungsfreien Anhängern bei Gesamtzugmasse über 12000 kg. 
174     Fahrer darf Fahrzeuge der Klasse L fahren, zusätzlich gilt die Fahrerlaubnis auch zum Führen von Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit
           von nicht mehr als 32 km/h und Kombination aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und, sofern 
           die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des ziehenden Fahrzeuges mehr als 25 km/h beträgt, die Anhänger für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 
           25 km/h in der durch § 58 StVZO vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind. 
175     Fahrer darf Fahrzeuge der Klasse L fahren, zusätzlich gilt die Fahrerlaubnis auch zum Führen von Kraftfahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit 
           von nicht mehr als 25 km/h und zum Führen von Kraftfahrzeugen mit Ausnahme der zu den Klassen A, A1 und AM gehörenden mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm. 
176     Die Fahrerlaubnis ist bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres auf Fahrten im Rahmen des Ausbildungsverhältnisses beschränkt. 
177     Fahrer darf Fahrzeuge der Klasse L fahren, zusätzlich gilt die Fahrerlaubnis auch im Umfang der mitzuführenden Ausnahmegenehmigung. 

 

 

Kann man die Theorieprüfung und die Praktische Prüfung an einem Tag machen?


Grundsätzlich ja. Aber empfehlen können wir das nicht, denn wenn man mal in der theoretischen Prüfung durchfallen sollte, muß man die praktische Prüfung trotzdem voll bezahlen. Bei uns wird es in der Regel so gehandhabt: Die Theorieprüfungen werden Montags bis Donnerstags, meistens um 8 Uhr morgens angeboten. Wenn man da die Prüfung besteht, bestellen wir am darauf folgenden Montag bei dem TÜV-Nord die praktische Prüfung. Diese findet dann frühestens zwei Wochen nach der Bestellung statt.
Wenn man allerdings den Führerschein schneller benötigt, gibt es natürlich auch kürzere Wartezeiten zwischen Theorie und Praxis. Da sind wir ganz anpassungsfähig.
 


Wo kann man an dem „1.Hilfekurs“ teilnehmen ?


Es gibt viele Institutionen wo man diese Kurse machen kann.
Zum Beispiel: Lebensrettende Sofortmaßnahmen (für Klasse B, BE, A, A2, A1, AM, L, T)

In Rheine: DEUTSCHE UNFALLHILFE
Im Hauptbahnhof, links vom Haupteingang, neben der Bahnpolizei
Jeden Samstag 8:30 Uhr–16:30 Uhr
(außer an gesetzlichen Feiertagen, Ostersamstag und zwischen Weihnachten und Neujahr)
Kosten: ca. ??.?? €, dort kann man auch den Sehtest und biometrische Fotos machen.
Ohne Anmeldung, Ausweis mitbringen!!! 
Info: 0180 3 110 112 (Mo. – Fr.: 9 - 12 Uhr)
www.deutsche-unfallhilfe.de 


In Ibbenbüren: FAHRSCHULE KNÜPPE
Gravenhorster Straße 70
Jeden Samstag ab 09:30 Uhr
Kosten: ??.?? €, Ausweis mitbringen!!!
Mit Anmeldung 
Anmeldung unter : 0 54 51 / 9 61 20 oder 0171 36 31 974
Man kann dort auch den Sehtest machen und sogar Passbilder herstellen lassen. (Kosten bitte dort erfragen)


Zum Beispiel: 1.Hilfe – Kursus (für Klasse C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE)

In Rheine, Ibbenbüren und Umgebung: DEUTSCHES ROTES KREUZ
Termine, Orte und Kosten bitte im Internet suchen, unter:
www.drk-rheine.de oder www.drk-te.de, da die Kurse
nur bei genügend Anmeldungen stattfinden.
Anmeldung unter 0 54 51 / 5 90 20 
(Mo.- Do.: 8:00 Uhr -16:30 Uhr und Fr.: 8:00 Uhr -12:00 Uhr)
Ausweis mitbringen!!!

 

Alle Angaben ohne Gewähr!!! (Speziell die Zeiten und Preise der einzelnen Kurse variieren von Zeit zu Zeit)